Burger

Informationen FGHO


Für Fragen: info@fgho.ch

Für Fragen: info@fgho.ch

Für Fragen stehen wir Euch jederzeit gerne zur Verfügung!
info@fgho.ch

Luftraumverletzungen Raum Zürich 2017

Luftraumverletzungen Raum Zürich 2017

24.05.2018

Trotz diverser Sensibilisierungs-kampagnen kommt es im Raum Zürich leider immer noch zu Luftraumverletzungen. Dies zeigt die Grafik über die von der Flugsicherung gemeldeten Vorfälle des letzten Jahres. So kommt es zum Beispiel auch in der Nähe der ILS14 LSZH nach wie vor zu kritischen Luftraumverletzungen.

Die komplexe Luftraumstruktur im Raum Zürich erfordert optimalste Flugvorbereitung und höchste Konzentration während des Fluges. Gilt für Motor- und Segelflug!

Luftraumverletzungen Raum Zürich

Videos und andere Beiträge

 

Luftraum-Refresher 2018

Luftraum-Refresher 2018

21.05.2018

Luftraum-Refresher (Segelflugverband 2018)

Hier ein Update über die aktuelle Luftraumstruktur in der Schweiz, Sichtflugregeln, spezielle Lufträume für den Segelflug, TMA Zürich sowie Bâle TMA Tango-Sektoren. Die Dokumentation ist nicht nur für Segelflieger sondern auch für Motorflieger nützlich. Die Empfehlungen auf Seite 85 sind besonders zu hervorzuheben. Es ist ein Fokus von BAZL und Skyguide, Luftraumverletzungen zu ahnden und zu eliminieren.

Präsentation Segelflugverband

Kantonales Schwingfest 6. Mai Flugplatz Hausen

Kantonales Schwingfest 6. Mai Flugplatz Hausen

06.05.2018

Bei herrlichem Wetter kämpften die Schwinger auf dem Flugplatz in Hausen. Mit über 6800 Zuschauerinnen und Zuschauer war der Flugplatz in bester Feststimmung! Der Favorit wurde seinem Ruf gerecht, Samuel Giger gewinnt damit sein zweiten kantonalen Titel innerhalb einer Woche.

Ein Dank an unsere Piloten für das Entgegenkommen während dieser Woche.

Kantonales Schwingfest: Flugplatz vom 2.5  bis 8.5.geschlossen

Kantonales Schwingfest: Flugplatz vom 2.5 bis 8.5.geschlossen

Am Wochenende vom 5. /6. Mai 2018, findet das Zürcher Kantonal-Schwingfest auf dem Flugplatz statt.

Deshalb ist der Flugplatz vom 2. Mai bis 8. Mai geschlossen. Der Zugang sowie die Zufahrt sind zudem stark eingeschränkt. Insbesondere ist die Zufahrt zu den Anhängerplätzen während der Flugplatzsperrung nicht möglich. 

Weitere Informationen rund um den Jubiläumsanlass

General Aviation Day 28.4.18

General Aviation Day 28.4.18

Der direkte Kontakt zwischen Piloten und Flugsicherung ist sehr wichtig. So möchte Skyguide Fragen und Anregungen aufgreifen und wirkungsvoll in die tägliche Arbeit einfliessen lassen. An diesem Tag möchten sie uns als Piloten die Gelegenheit geben, sich mit den Experten an verschiedensten Workshops und Vorträgen auszutauschen und unsere Fragen zu stellen.
Flyer General Aviation Day

Informationen März 2018

Informationen März 2018

Der Newsletter beinhaltet einen Rückblick 2017 sowie eine Übersicht 2018 mit allen wichtigen Informationen über die Investitionsvorhaben. Weiter sind allgemeine Informationen zum Betrieb und aktuelle Termine vorzufinden.

hier geht's zum Newsletter

Zoll 24h 058 469 00 01 (08.03.2018)

Zoll 24h 058 469 00 01 (08.03.2018)

08.03.2018
Gerne teilen wir Euch die Telefonnummer vom Grenzwachtkorps (GWK) Zürich-Flughafen mit, welche Ihr im Falle einer Flugänderung, auch aus dem Ausland, benützen könnt (Tel. 058 469 00 01 / 24h).

Die Vereinbarung mit der Oberzolldirektion (OZD 224.1-138) wird aktualisiert und im Anhang angefügt.

siehe Vereinbarung

10 Strategien zur Vermeidung eines Zusammenstosses

10 Strategien zur Vermeidung eines Zusammenstosses

Kurz nach dem Abflug von einem unkontrollierten Flugplatz kam es zu einem Near Miss mit einem anderen Kleinflugzeug. Lessons Learned: Besserer „Look Out“ in Flugplatznähe und sich darüber bewusst sein, dass nicht alle Piloten über die publizierten Sektoren einfliegen und/oder Standard- Blindübermittlungen absetzen.

Auch schon einmal in einen „Near Miss“ involviert und gefragt, was man anders machen hätte können? Auf der Staysafe Seite des BAZL findet Ihr 10 Strategien die Euch dabei helfen sollen, solche Situationen zu vermeiden: Stay Safe

Weihnachtsgeschenk

Weihnachtsgeschenk

9.12.17. Auch dieses Jahr werden Drohnen wieder ein beliebtes Weihnachtsgeschenk sein. Damit man mit seiner Drohne nicht zur Gefahr für andere wird, muss man vor dem ersten Start unbedingt die wichtigsten Regeln kennen. Die Regeln in einem Video erklärt Direkt zu den Regeln Siehe Beitrag

Siehe Beitrag

Video: Volten Hausen am Albis

Video: Volten Hausen am Albis

 

17.11.2017
 

Wir wollen auf unsere Nachbargemeinden Rücksicht nehmen und erwarten vom Piloten, dass er sich präzise an die im Visual Approach Chart (VAC) publizierten An- & Abflugrouten hält. Siehe Kapitel 3.1, 4 im Handbuch "Fliegen in Hausen am Albis".

Ein weiterer, sinnvoller Beitrag von Albis Wings (kann mit einer Virtual-Reality-Brille genossen werden):
Volten Vision 360° Runway 27
Volten Vision 360° Runway 09
(Herzlichen Dank an Albis Wings)

Flugplatzputzete

Flugplatzputzete

 

05.11.2017

Wiederum hat das Flugplatzputzete unter der Leitung von Yves Haller mit rekordverdächtigen 70 Genossenschafter bei bestem Wetter stattgefunden.  Einmal mehr wurden wir von Ute und Jürg Tschanz und ihrer Kochcrew mit einem herzlichen Mittagessen verwöhnt. Ein grosses Dankeschön an alle Beteilligten.

Was weiss ich eigentlich über Such- und Rettungsaktionen SAR?

Was weiss ich eigentlich über Such- und Rettungsaktionen SAR?

 

05.11.2017

Was macht der Fllugplatzleiter? Wo gehen überhaupt Alarme ein, wenn ein Flugunfall passiert? Wer sucht nach dem Verunfallten? Wer koordiniert die Suchaktion?

Auf der Webseite http://www.sar-booklet.ch fasst die SUST wesentliche Elemente der Studie für eine breite Öffentlichkeit zusammen.

Eingeschränkter Winterdienst

Eingeschränkter Winterdienst

 

04.11.2017

Der Schnee kommt bald und wann er will. Unser Schneeräumungsteam (Leitung Flugplatzleiter) rückt bei Bedarf aus, damit die Piloten einen optimalen Zugang zum Fliegen haben. Das Räumungsteam benötigt rund 2-3 Stunden für einen vollen Einsatz. Nicht jede Schneeflocke wird laufend weggeräumt. Der Entscheid für eine Schneeräumung erfolgt vom Flugplatzleiter. Das Benützen der Piste erfolgt auch unter Winter Ops auf eigenes Risiko

Meldepflicht 376 für General Aviation

Meldepflicht 376 für General Aviation

Vor etwas mehr als einem Jahr wurde die Meldepflicht auch für die General Aviation eingeführt. In einem Jahr sind rund 200 Meldungen beim BAZL eingegangen. Dank den Ereignismeldungen können Vorläufer für schwere Vor- und Unfälle frühzeitig erkennt werden und – wo solche möglich sind – geeignete Gegenmassnahmen getroffen werden. Je mehr Daten zur Verfügung stehen, desto genauer wird das Gesamtbild über das Sicherheitsniveau der Zivilluftfahrt. Auch im Bereich der Boden Operation (Aerodrome) sind einige Meldungen eingegangen.

Flyer Flugplätze
Flyer Ground Handling
Flyer General Aviation

Aerodrome safety: was passiert am Boden?

Aerodrome safety: was passiert am Boden?

 

08.10.2017

„Deinen“ Flugplatz kennst du in- und auswendig. Du weisst welchen Rollweg du wann benutzen kannst, welche Piste wann geöffnet ist und die Procedures kennst du meist aus dem Kopf. Doch wie sieht es auswärts aus? Ein Video der australischen Aufsichtsbehörde zeigt auf, wie wichtig es ist, sich bereits vor dem Einsteigen in das Flugzeug nicht nur über die Flugroute sondern bereits über das Geschehen am Boden zu informieren.

Siehe staysafe BAZL Video

Steinschlag Grass-Parking

Steinschlag Grass-Parking

 

17.07.2017

Beim Grass-Parking möchten wir auf folgendes hinweisen: Es ist nicht gestattet, den Motor auf dem Standplatz in Betrieb zu nehmen oder mit Motorkraft vom Abstellplatz wegzurollen, solange sich Personen oder fremde Fahrzeuge (PW oder Flugzeuge) hinter dem Flugzeug befinden. Wir empfehlen, in jedem Fall das Flugzeug von Hand auf den Rollweg zu ziehen und dort den Motor in Betrieb zu setzen.

Man bläst gegen Personen, Autos oder nebenstehende Flugzeuge. Bei 1400 RPM ist die Geschwindigkeit der Propellerspitzen über 500 km/h. Anders als bei Heckrad-Flugzeugen, ist die Propellerspitze nur rund 20 cm über Boden. Je grösser der Widerstand am Boden, je mehr Leistung nötig wird um ins Rollen zu kommen, umso mehr erhöht sich der Saugeffect der Propeller sowie die kinetische Energie der kleinen Steine. (Propellerspitze bei 2000 RPM hat 750 km/h oder MACH 0.6).

Foto-Cirquit VAC Hausen

Foto-Cirquit VAC Hausen

 

17.07.2017
 

Wir wollen auf unsere Nachbargemeinden Rücksicht nehmen und erwarten vom Piloten für einen geregelten und sicheren Flugplatzverkehr, dass er sich präzise an die im Visual Approach Chart (VAC) publizierten An- & Abflugrouten hält (Ausnahmen sicherheitsrelevante Gründe). Der Pilot vermeidet Lärm über bewohntem Gebiet. Wir stellen daher in Kürze einen Foto-Cirquit zur Verfügung.


Siehe auch Kapitel 4 im Handbuch "Fliegen in Hausen am Albis".

Die FGHO

Die FGHO wünscht einen schönen Sommer!

Die FGHO wünscht einen schönen Sommer!

 

09.07.2017

Die FGHO wünscht allen Genossenschafterinnen und Genossenschafter sowie den Benutzern des Flugplatzes einen wunderschönen und erholsamen Sommer! Wir würden uns freuen, Sie nach der Sommerpause am kommenden Jubiläumsanlass vom 26. August begrüssen zu dürfen. Ein Flyer ist zusätzlich noch am Anschlagbrett im C-Büro sichtbar. Die Anmeldefrist für den Jubiläumsanlass wurde bis 15.07. verlängert.

Flüge zwischen 22.00 Uhr und 06.00 Uhr nicht erlaubt

Flüge zwischen 22.00 Uhr und 06.00 Uhr nicht erlaubt

13.06.2017

Wir möchten insbesondere in der Sommerzeit darauf hinweisen, dass Starts und Landungen nicht gewerbmässiger Flüge zwischen 22 Uhr und 06 Uhr nicht erlaubt sind (gemäss der Verordnung über die Infrastruktur der Luftfahrt (VIL).

See and avoid: Gleitschirme im Downwind/Base/Final 27!

See and avoid: Gleitschirme im Downwind/Base/Final 27!

11.06.2017

Gleitschirme und andere Flugobjekte fliegen häufig in unseren Luftraum ohne in Funkkontakt mit Hausen zu treten. Sie sind daher schwierig zu erkennen. Die Gefahr eines Zusammenstosses auf dem Downwind oder gar Final 27 ist leider real, siehe das Beispiel eines Kollegen, beim welchem die Distanz nur wenige Meter zwischen unserem Flugzeug und dem Helikopter betrug. 

Ein Beinahezusammenstoss Downwind 27 (Juli 2016)

Close your flightplan!

Close your flightplan!

05.06.2017

Es kommt immer wieder vor, auch in Hausen: „Der Pilot hat den Flugplan zu spät geschlossen…“ „Die Pilotin hat den Flugplan gar nicht geschlossen…“. Fast täglich erhält das Rescue Coordination Center (RCC/KAPO) in Zürich solche OVERDUE-Fehlalarme, welche jedes Mal intensive Nachforschungen auslösen. Siehe auch: App "Close your flightplan!"

Informationen Update Mai 2017

Informationen Update Mai 2017

Der Newsletter beinhaltet alle wichtigen Informationen über die Bauarbeiten, welche dem Stand Mitte Mai entsprechen sowie über die Regelung rund um die Schulvolten.
Hier geht's zum Newsletter

Modellflugzeuge / Drohnen

Modellflugzeuge / Drohnen

19.04.2017

Das Fliegen mit einem Modellflugzeug oder einer Drohne (Multikopter) näher als 5 Kilometer vom Flugplatz Hausen am Albis ist grundsätzlich nicht gestattet. Das Gesetz schreibt unter anderem vor, dass ferngesteuerte unbemannte Luftfahrzeuge nicht in einem Umkreis von fünf Kilometern von einem Flugplatz betrieben werden dürfen. Für eine Ausnahmebewilligung muss der Flugplatzhalter angefragt werden.


Link auf BAZL Flyer

Mindestflugzeiten ausserhalb Voltenbetrieb

Mindestflugzeiten ausserhalb Voltenbetrieb

13.04.2017

 In letzter Zeit wurde vermehrt beobachtet, dass ausserhalb der publizierten Voltenflugzeiten kurze Flüge und mehrere Landungen hintereinander gemacht wurden. Es ist daher die nicht unberechtigte Frage aufgetaucht, wie der Begriff "Volte" genau definiert sei. Eine klassische Schulvolte dauert in LSZN zirka 6 bis 9 Minuten. Ausserhalb der Voltenflugzeiten muss ein Flug deutlich länger dauern, um eine klare Abgrenzung zur Volte zu erreichen.

Die Verwaltung legt deshalb folgende einheitliche Regelung fest:
• Ausserhalb der Schul- und Voltenflugzeiten1) dauert ein privater Motorflug mindestens 30 Minuten. Massgebend ist die reine Flugzeit vom Start bis zur Landung.
• Im Segelflug-Schleppbetrieb darf das gleiche Segelflugzeug frühestens nach 30 Minuten erneut starten. Das Schleppziel muss ausserhalb der Volte liegen.
• Das Schleppflugzeug unterliegt keiner Mindestflugzeit.
1) Betriebsreglement Anhang 3, Art. 5: Für den Schul- und Voltenbetrieb gelten folgende Betriebszeiten: Montag bis Samstag 0800 - 1200 und 1400 - 1800 Uhr LT

Wir bitten alle Piloten, diese neue Regelung einzuhalten und ihre Flüge entsprechend zu planen. Verstösse gegen diese Regeln können von der Flugplatzleitung sanktioniert werden.

Informationen April 2017

Informationen April 2017

Der Newsletter beinhaltet alle wichtigen Informationen über die Bauarbeiten, welche nach Ostern beginnen werden sowie über die Regelung rund um die Schulvolten.

Hier geht's zum Newsletter

Luftraumverletzungen; Durchflug der TMA Emmen 3 auf 4600 ft?

Luftraumverletzungen; Durchflug der TMA Emmen 3 auf 4600 ft?

27.03.2017

Das BAZL möchte die Piloten mit Videos für ein bestimmtes Thema zu sensibilisieren bzw. Anleitungen für Verhaltensweisen zu geben oder grundsätzliche aviatische Verhaltensregeln in Erinnerung zu rufen. Die Filme zeigen u.a., wie ein von seinen Passagieren abgelenkter Motorflugpilot im Raum Zürich den Durchstart eines Linienflugzeuges provoziert. Und man erfährt, was geschieht, wenn ein Segelflugzeug versehentlich in einen militärisch genutzten Luftraum eindringt.
Siehe Video Luftraumverletzungen

Density Altitude Hausen

Density Altitude Hausen

27.03.2017

Beim Start wird die erforderliche Pistenlänge an einem heissen Tag länger. Die aktuelle Höhe muss um den aktuellen Luftdruck und die aktuelle Temperatur korrigiert werden. Jeder Pilot lernt ihn – den Unterschied zwischen Pressure und Density Altitude. Dieser Formel nicht mächtig zu sein, bedeutet umso mehr rechnen zu müssen: und zwar mit dem Schlimmsten. Je höher die Temperaturen umso aktueller das Thema.
Hier geht's zum Rechner:

BAZL: Lärmminderung bei Luftfahrzeugen

BAZL: Lärmminderung bei Luftfahrzeugen

17.12.2016

Es eine wichtige Aufgabe jedes einzelnen Piloten, durch rücksichtsvolles Verhalten zur Lärmminderung und damit zur Akzeptanz der fliegerischen Aktivitäten und einem guten Klima rund um die Flugplätze beizutragen.
Das vorliegende Trainingsprogramm bietet dem interessierten Piloten die Möglichkeit, sich in dieses vielschichtige Thema einzuarbeiten. Siehe unter: Für Piloten

Selbstbedienungskiosk wieder in Betrieb

Selbstbedienungskiosk wieder in Betrieb

 

08.02.2017

Wir freuen uns Euch mitzuteilen, dass der Flugplatzkiosk wieder in Betrieb ist.

Thomas Stadler hat den Selbstbedienungskiosk freundlicherweise wieder in Betrieb genommen. 

Das Sortiment wächst natürlich mit der Nachfrage.

Einen grossen Dank im voraus für die Initiative!

siehe Mitteilung Flieger-Kiosk

Schneeräumung Flugplatz Hausen

Schneeräumung Flugplatz Hausen

08.01.2017

Der Schnee kommt wann er will. Unser Schneeräumungsteam (Ltg Flugplatzleiter) rückt derzeit laufend aus, damit ihr einen optimalen Zugang zum Fliegen habt. Wir benötigen rund 2-3 Stunden für einen vollen Einsatz. Zuerst wird das Vorfeld vom Flugplatzleiter und danach mit Hilfe einen externen Beauftragten die Flugpiste vom Schnee geräumt. Nicht jede Schneeflocke wird jedoch laufend weggeräumt, haben wir doch keinen professionellen Betrieb. Der Entscheid der Schneeräumung erfolgt pragmatisch vom Flugplatzleiter.

Einen grossen Dank von allen Piloten jetzt schon an unser Schneeräumungsteam!

Das Benützen der Piste erfolgt auch unter Winter Ops auf eigenes Risiko.

Flugplatz Hausen wird zur Schwingerarena

Flugplatz Hausen wird zur Schwingerarena

17.12.2016

Das 108. Zürcher Kantonal-Schwingfest wird im Rahmen des Jubiläums 100 Jahre Turnverein Hausen im Mai 2018 auf dem Flugplatz Hausen stattfinden. Das OK plant eine Schwingerarena für etwa 4500 Zuschauer, davon 2500 Tribünenplätze. 
Siehe Amtlicher Anzeiger vom 16. Dezember 2016

Neuorganisation Flugdienstleiter in der Saison 2017

Neuorganisation Flugdienstleiter in der Saison 2017

17.12.2016

Neu wird ein Team von kompetenten Flugdienstleitern zusammengestellt, welches eine professionelle Überwachung des Betriebes sicherstellen kann. Interessiert?
Die Flugdienstleiter werden neu auch entschädigt.
Siehe: Aufruf des Flugplatzleiters

Präsidentenrunde 30. März 2016

Präsidentenrunde 30. März 2016

Informationen 22. Juni 2015

Informationen 22. Juni 2015

Info anlässlich der 17. Generalversammlung FGHO vom 22. Juni 2015

Informationen Dez 2014

Informationen Dez 2014