Burger

Informationen FGHO


Für Fragen: info@fgho.ch

Für Fragen: info@fgho.ch

Für Fragen stehen wir Euch jederzeit gerne zur Verfügung!
info@fgho.ch

Steinschlag Grass-Parking

Steinschlag Grass-Parking

 

17.07.2017

Beim Grass-Parking möchten wir auf folgendes hinweisen: Es ist nicht gestattet, den Motor auf dem Standplatz in Betrieb zu nehmen oder mit Motorkraft vom Abstellplatz wegzurollen, solange sich Personen oder fremde Fahrzeuge (PW oder Flugzeuge) hinter dem Flugzeug befinden. Wir empfehlen, in jedem Fall das Flugzeug von Hand auf den Rollweg zu ziehen und dort den Motor in Betrieb zu setzen.

Man bläst gegen Personen, Autos oder nebenstehende Flugzeuge. Bei 1400 RPM ist die Geschwindigkeit der Propellerspitzen über 500 km/h. Anders als bei Heckrad-Flugzeugen, ist die Propellerspitze nur rund 20 cm über Boden. Je grösser der Widerstand am Boden, je mehr Leistung nötig wird um ins Rollen zu kommen, umso mehr erhöht sich der Saugeffect der Propeller sowie die kinetische Energie der kleinen Steine. (Propellerspitze bei 2000 RPM hat 750 km/h oder MACH 0.6).

Foto-Cirquit VAC Hausen

Foto-Cirquit VAC Hausen

 

17.07.2017
 

Wir wollen auf unsere Nachbargemeinden Rücksicht nehmen und erwarten vom Piloten für einen geregelten und sicheren Flugplatzverkehr, dass er sich präzise an die im Visual Approach Chart (VAC) publizierten An- & Abflugrouten hält (Ausnahmen sicherheitsrelevante Gründe). Der Pilot vermeidet Lärm über bewohntem Gebiet. Wir stellen daher in Kürze einen Foto-Cirquit zur Verfügung.


Siehe auch Kapitel 4 im Handbuch "Fliegen in Hausen am Albis".

Die FGHO

Flüge zwischen 22.00 Uhr und 06.00 Uhr nicht erlaubt

Flüge zwischen 22.00 Uhr und 06.00 Uhr nicht erlaubt

13.06.2017

Wir möchten insbesondere in der Sommerzeit darauf hinweisen, dass Starts und Landungen nicht gewerbmässiger Flüge zwischen 22 Uhr und 06 Uhr nicht erlaubt sind (gemäss der Verordnung über die Infrastruktur der Luftfahrt (VIL).

See and avoid: Gleitschirme im Downwind/Base/Final 27!

See and avoid: Gleitschirme im Downwind/Base/Final 27!

11.06.2017

Gleitschirme und andere Flugobjekte fliegen häufig in unseren Luftraum ohne in Funkkontakt mit Hausen zu treten. Sie sind daher schwierig zu erkennen. Die Gefahr eines Zusammenstosses auf dem Downwind oder gar Final 27 ist leider real, siehe das Beispiel eines Kollegen, beim welchem die Distanz nur wenige Meter zwischen unserem Flugzeug und dem Helikopter betrug. 

Ein Beinahezusammenstoss Downwind 27 (Juli 2016)

Close your flightplan!

Close your flightplan!

05.06.2017

Es kommt immer wieder vor, auch in Hausen: „Der Pilot hat den Flugplan zu spät geschlossen…“ „Die Pilotin hat den Flugplan gar nicht geschlossen…“. Fast täglich erhält das Rescue Coordination Center (RCC/KAPO) in Zürich solche OVERDUE-Fehlalarme, welche jedes Mal intensive Nachforschungen auslösen. Siehe auch: App "Close your flightplan!"

Informationen Update Mai 2017

Informationen Update Mai 2017

Der Newsletter beinhaltet alle wichtigen Informationen über die Bauarbeiten, welche dem Stand Mitte Mai entsprechen sowie über die Regelung rund um die Schulvolten.
Hier geht's zum Newsletter

Modellflugzeuge / Drohnen

Modellflugzeuge / Drohnen

19.04.2017

Das Fliegen mit einem Modellflugzeug oder einer Drohne (Multikopter) näher als 5 Kilometer vom Flugplatz Hausen am Albis ist grundsätzlich nicht gestattet. Das Gesetz schreibt unter anderem vor, dass ferngesteuerte unbemannte Luftfahrzeuge nicht in einem Umkreis von fünf Kilometern von einem Flugplatz betrieben werden dürfen. Für eine Ausnahmebewilligung muss der Flugplatzhalter angefragt werden.


Link auf BAZL Flyer

Mindestflugzeiten ausserhalb Voltenbetrieb

Mindestflugzeiten ausserhalb Voltenbetrieb

13.04.2017

 In letzter Zeit wurde vermehrt beobachtet, dass ausserhalb der publizierten Voltenflugzeiten kurze Flüge und mehrere Landungen hintereinander gemacht wurden. Es ist daher die nicht unberechtigte Frage aufgetaucht, wie der Begriff "Volte" genau definiert sei. Eine klassische Schulvolte dauert in LSZN zirka 6 bis 9 Minuten. Ausserhalb der Voltenflugzeiten muss ein Flug deutlich länger dauern, um eine klare Abgrenzung zur Volte zu erreichen.

Die Verwaltung legt deshalb folgende einheitliche Regelung fest:
• Ausserhalb der Schul- und Voltenflugzeiten1) dauert ein privater Motorflug mindestens 30 Minuten. Massgebend ist die reine Flugzeit vom Start bis zur Landung.
• Im Segelflug-Schleppbetrieb darf das gleiche Segelflugzeug frühestens nach 30 Minuten erneut starten. Das Schleppziel muss ausserhalb der Volte liegen.
• Das Schleppflugzeug unterliegt keiner Mindestflugzeit.
1) Betriebsreglement Anhang 3, Art. 5: Für den Schul- und Voltenbetrieb gelten folgende Betriebszeiten: Montag bis Samstag 0800 - 1200 und 1400 - 1800 Uhr LT

Wir bitten alle Piloten, diese neue Regelung einzuhalten und ihre Flüge entsprechend zu planen. Verstösse gegen diese Regeln können von der Flugplatzleitung sanktioniert werden.

Informationen April 2017

Informationen April 2017

Der Newsletter beinhaltet alle wichtigen Informationen über die Bauarbeiten, welche nach Ostern beginnen werden sowie über die Regelung rund um die Schulvolten.

Hier geht's zum Newsletter

Luftraumverletzungen; Durchflug der TMA Emmen 3 auf 4600 ft?

Luftraumverletzungen; Durchflug der TMA Emmen 3 auf 4600 ft?

27.03.2017

Das BAZL möchte die Piloten mit Videos für ein bestimmtes Thema zu sensibilisieren bzw. Anleitungen für Verhaltensweisen zu geben oder grundsätzliche aviatische Verhaltensregeln in Erinnerung zu rufen. Die Filme zeigen u.a., wie ein von seinen Passagieren abgelenkter Motorflugpilot im Raum Zürich den Durchstart eines Linienflugzeuges provoziert. Und man erfährt, was geschieht, wenn ein Segelflugzeug versehentlich in einen militärisch genutzten Luftraum eindringt.
Siehe Video Luftraumverletzungen

Density Altitude Hausen

Density Altitude Hausen

27.03.2017

Beim Start wird die erforderliche Pistenlänge an einem heissen Tag länger. Die aktuelle Höhe muss um den aktuellen Luftdruck und die aktuelle Temperatur korrigiert werden. Jeder Pilot lernt ihn – den Unterschied zwischen Pressure und Density Altitude. Dieser Formel nicht mächtig zu sein, bedeutet umso mehr rechnen zu müssen: und zwar mit dem Schlimmsten. Je höher die Temperaturen umso aktueller das Thema.
Hier geht's zum Rechner:

BAZL: Lärmminderung bei Luftfahrzeugen

BAZL: Lärmminderung bei Luftfahrzeugen

17.12.2016

Es eine wichtige Aufgabe jedes einzelnen Piloten, durch rücksichtsvolles Verhalten zur Lärmminderung und damit zur Akzeptanz der fliegerischen Aktivitäten und einem guten Klima rund um die Flugplätze beizutragen.
Das vorliegende Trainingsprogramm bietet dem interessierten Piloten die Möglichkeit, sich in dieses vielschichtige Thema einzuarbeiten. Siehe unter: Für Piloten

Selbstbedienungskiosk wieder in Betrieb

Selbstbedienungskiosk wieder in Betrieb

 

08.02.2017

Wir freuen uns Euch mitzuteilen, dass der Flugplatzkiosk wieder in Betrieb ist.

Thomas Stadler hat den Selbstbedienungskiosk freundlicherweise wieder in Betrieb genommen. 

Das Sortiment wächst natürlich mit der Nachfrage.

Einen grossen Dank im voraus für die Initiative!

siehe Mitteilung Flieger-Kiosk

Schneeräumung Flugplatz Hausen

Schneeräumung Flugplatz Hausen

08.01.2017

Der Schnee kommt wann er will. Unser Schneeräumungsteam (Ltg Flugplatzleiter) rückt derzeit laufend aus, damit ihr einen optimalen Zugang zum Fliegen habt. Wir benötigen rund 2-3 Stunden für einen vollen Einsatz. Zuerst wird das Vorfeld vom Flugplatzleiter und danach mit Hilfe einen externen Beauftragten die Flugpiste vom Schnee geräumt. Nicht jede Schneeflocke wird jedoch laufend weggeräumt, haben wir doch keinen professionellen Betrieb. Der Entscheid der Schneeräumung erfolgt pragmatisch vom Flugplatzleiter.

Einen grossen Dank von allen Piloten jetzt schon an unser Schneeräumungsteam!

Das Benützen der Piste erfolgt auch unter Winter Ops auf eigenes Risiko.

Flugplatz Hausen wird zur Schwingerarena

Flugplatz Hausen wird zur Schwingerarena

17.12.2016

Das 108. Zürcher Kantonal-Schwingfest wird im Rahmen des Jubiläums 100 Jahre Turnverein Hausen im Mai 2018 auf dem Flugplatz Hausen stattfinden. Das OK plant eine Schwingerarena für etwa 4500 Zuschauer, davon 2500 Tribünenplätze. 
Siehe Amtlicher Anzeiger vom 16. Dezember 2016

Neuorganisation Flugdienstleiter in der Saison 2017

Neuorganisation Flugdienstleiter in der Saison 2017

17.12.2016

Neu wird ein Team von kompetenten Flugdienstleitern zusammengestellt, welches eine professionelle Überwachung des Betriebes sicherstellen kann. Interessiert?
Die Flugdienstleiter werden neu auch entschädigt.
Siehe: Aufruf des Flugplatzleiters

Präsidentenrunde 30. März 2016

Präsidentenrunde 30. März 2016

Informationen 22. Juni 2015

Informationen 22. Juni 2015

Info anlässlich der 17. Generalversammlung FGHO vom 22. Juni 2015

Informationen Dez 2014

Informationen Dez 2014